Christophorus 11 Stützpunkt Neu

 

 

 

 

Nach 6 monatiger Bauzeit ist es nun soweit, die Crew und der Rettungshubschrauber Christophorus 11 ziehen morgen am 02. November um. Die erste Landung auf dem neuen Stützpunkt erfolgt nach Rückkehr vom ersten medizinischen Einsatz.
Am Gelände des Flughafens Klagenfurt wurde auf einer Fläche von ca. 4000m2 ein neuer Hubschrauberlandeplatz errichtet. Der Heliport verfügt über einen 190m2 großen Hangar, Büro und Aufenthaltsräume für die Crew, Carport einer Frühstücks- Terasse um den Sonnenaufgang am Morgen genießen zu können. Die Kosten trägt zur Gänze der ÖAMTC in Kooperation mit dem Land Kärnten. Durch die Umsiedelung werden Treibstoffkosten und Landegebühren eingespart und die für die Crew lästigen täglichen Sicherheitskontrollen innerhalb des Flughafens fallen nun auch weg.
 
Christophorus 11 hat heuer bisher schon 1070 Einsätze für die Kärntner Bevölkerung und darüber hinaus geflogen. Die Crew besteht aus 21 NotärzteInnen, 8 Flugrettungsanitätern und 3 Stammpiloten. Im Winter starten wir auch ein neues Wolkendurchstoßverfahren. Damit können wir auch bei den Klagenfurter Nebelbeckentagen fliegen.
 
"Der neue Stützpunkt wir eine erhebliche Arbeitserleichterung für uns bringen, bisher waren wir ja gemeinsam mit den Kollegen der Flugpolizei in einem Hangar. Nun fällt das sehr komplizierte rangieren der Hubschrauber mehrmals am Tag weg, und die Crews von Flugrettung und Flugpolizei haben deutlich mehr Räume zur Verfügung. Einen Wehrmutstropfen hat die Trennung aber auch, die Zusammenarbeit und Freundschaften die sich in den letzten 12 Jahren aufgebaut haben, sind nun 500m von einander getrennt"
 
Wir möchten uns bei Allen die mitgeholfen haben dieses Projekt zu realisieren herzlichst bedanken. Dem Land Kärnten, Flughafen Klagenfurt, ÖAMTC
 
Weitere Informationen erhalten sie auch über unsere Facebook- Seite facebook.com/christophorus11